Freitag, 6 März Weltgebetstag

In welchem Land liegen die Victoria-Wasserfälle? Welches Land war lange Zeit das afrikanische Musterland? Kennst du Zimbabwe? Am Weltgebetstag nehmen wir dich mit auf eine Reise nach Zimbabwe. Wir sehen Bilder der wunderschönen Landschaften und der beeindruckenden einheimischen Tierwelt. Wir kosten landestypische Spezialitäten. Wir begegnen dort Frauen und hören, wie sie leben.

„Steh auf, nimm deine Matte und geh deinen Weg!“

Das Thema des Weltgebetstags 2020 ist ein Satz aus der Geschichte „Heilung am Teich Betesda“. Es ist die Aufforderung, mit der Jesus die Heilung eines kranken Menschen bewirkt. Die Frauen aus Zimbabwe, welche die Liturgie zum WGT 2020 verfasst haben, sehen diese Geschichte vor dem Hintergrund der politischen Situation ihres Landes. Von 1980 bis 2017 führte Robert Mugabe ein tyrannisches Regime. Leider hat sich die Situation unter dem neuen Präsidenten Emmerson Mnangagwa nicht wesentlich verbessert.

Die Kirchen im Simbabwe setzen sich ein für die Erziehung zum Frieden und für den Weg der Versöhnung. Und so verstehen auch die Verfasserinnen der Liturgie den Satz “ Steh auf, nimm deine Matte und geh deinen Weg!“, selber Verantwortung zu übernehmen auf dem Weg der Liebe zu Frieden und Versöhnung. Am 6. März 2020 wird der ökumenische Weltgebetstag in über 120 Ländern in vielen Sprachen gefeiert. Er versteht sich als weltweite Solidaritätsbewegung, die christlichen Glauben und Handeln für eine gerechte Welt verbindet.

Evang. Kirchgemeindehaus Speicher, Bogenweg 4

14.00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst für Schülerinnen und Schüler mit ihren Familien

19.00 Uhr: Ökumenische Weltgebetstagfeier für Jugendliche und Erwachsene

Das könnte Dich auch interessieren …